Brandschutzschalter

Brandschutzschalter AFDD erfüllen die Anforderungen der

DIN VDE0100-420:2016-2

Das gilt für Neuanlagen, Erweiterungen und Änderungen von Bestandsanlagen.

Ab dem 18.Dez.2017 ist der Einsatz von Brandschutzschaltern in einphasigen Wechselspannungsstromkreisen mit Bemessungsströmen bis zu 16A vorgeschrieben.

Bis zum genannten Datum kann noch die alte                        DIN VDE 0100-420:2013-2 angewannt werden.

Elektromobilität Ladestationen Ladesysteme

Home Charge Comfort 11

für Ihr Elektrofahrzeug.


Wir bieten Lösungen für die private Nutzung und auch für die öffentliche Nutzung an.

Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Thermografie

 

Thermografie kennt jeder aus dem Anwebdungsbereich der Architekten.

Dort wird mit Hilfe von Thermografie die Gebäudehülle geprüft.

 

 

 

Durch Thermografie lassen sich elektrische Anlagen im laufenden Betrieb berührungslos messen. Wir setzten diese Technik zur frühzeitigen Erkennung von Fehlern ein:

 

  • Bei Kontaktfehlern von Sicherungen, Relais, Schützen usw.
  • Bei Überlastung durch einen zu hohen Stromfluss in Kabeln, Leitungen usw.
  • Bei erhöhter Erwärmung durch zu hohe Reibungsenergie verursacht durch z.B. defekte Lagerungen an Maschinen.

 

Vorteil durch die vorzeitige Erkennung:

 

  • weniger Ausfälle an Ihren Maschinen
  • mögliche Planung von Reparaturen
  • weniger überraschende Ausfälle

Ihre Vorteile:

  • Kosten senken
  • Mehr Betriebssicherheit
  • Besser Wirtschaften
  • starke Verringerung der Brandgefahr

Trockeneisreinigen oder auch Trockeneisstrahlen

Das Verhalten:
Das feste kalte CO2 schmilzt unter normalen Bedingungen nicht, sondern geht sofort
in den gasförmigen Zustand über. Dieses Verhalten nennt man Sublimation.
Es ist frei von Wasserbestandsteilen.
Das Trockeneisstrahlgerät beschleunigt die ca. 3mm großen Pellets mit Druckluft auf über 150m/s.
Durch die hohe Geschwindigkeit und der Kälte von -78,5°C gefriert der Schmutz und bekommt risse.
Das Trockeneis dringt in die Risse ein, explodiert durch die schlagartige Erwärmung der Umgebungstemperatur
und sprengt die Verunreinigung ab.


Ihre Vorteile beim Trockeneisstrahlen:

  • Häufig kann auf das Zerlegen der Maschine beim Reinigen verzichtet werden.
  • Die Eispellets gelangen problemlos auch in kleinste Ecken.
  • Kürzere Stillstandzeiten durch schnelle und effektive Reinigung.
  • Umweltfreundliches Reinigen ohne Chemikalien und Lösemittel.
  • Oberflächen werden nicht beschädigt, alle Teile, Gegenstände und Werkstücke können von Binde und Trennmittel, Silikon oder Gummi, sowie Farben, Lacke und anderen Verschmutzungen befreit werden.
  • Schaltschränke und Anlagen können gereinigt werden weil kein Wasseranteil vorhanden ist.
  • Trockeneisstrahlen ist elektrisch nicht leitend, es können spannungsführende Bauteile gereinigt werden.
  • Dieses Verfahren ist in hygienerelevanten Bereichen einsetzbar z. B. in der Lebensmittelindustrie.
  • Das Strahlverfahren reduziert die Keimbelastung von Oberflächen.
  • Das Reinigen mit Trockeneis wirkt entfettend.
  • Sogar Holz kann gereinigt werden, z.B. für sichtbare Balken beim Dachausbau.
  • Fassaden, Stuck, Fliesen, Feuchträume, sogar wertvolle Skulpturen und Staturen können gereinigt werden.
  • Gerne wird es auch zur Graffiti Entfernung angewandt.
  • In der Papierindustrie lagern sich Leim, Kalk, Staub und Zellstoffe in den Anlagen ab. Maschinenausfälle und Mängel in der Qualität sind die Folge, durch die schonende Reinigung kann vorgebeugt werden.



Rückstandslos:
Trockeneis löst sich vollständig in CO2 auf. Es entstehen keine Rückstände wie
z.B. Strahlmittel oder Abwasser.

 

Herstellung:
Trockeneis ist ein tiefkalter (-78,5°C) Stoff, der in verschiedenen Formen aus
verflüssigtem CO2 (Kohlendioxid) hergestellt wird.
Bei der Entspannung von z.B. 1kg des flüssigen Gases entstehen 0,5kg Trockeneisschnee.
Dieser Schnee kann in der erforderlichen Menge zu Pellets, Nuggets, Blöcken und
Scheiben gepresst werden.

 

Lagerung und Transport:
Das Trockeneis kann in Isolierboxen mehrere Tage gelagert werden.
Weil dieser Stoff gasförmig wird also sublimiert und dabei aus 1kg Feststoff die 750fache
Menge CO2 entsteht, darf er NICHT in dicht schließenden Behältern gelagert oder
transportiert werden, da sonst Berstgefahr besteht!
Das freigesetzte CO2 ist geruchlos, geschmacksneutral, farblos und ungiftig.
Das Gas wirkt erstickend und ist 1,5 mal schwerer als Luft. Beim Umgang mit Trockeneis und CO2
muss in engen und geschlossenen Räumen für ausreichende Frischluftzufuhr gesorgt werden!
Beim Umgang mit Trockeneis ist geeignete Schutzausrüstung (Schutzhandschuhe und
Schutzbrille) zu tragen, da die Gefahr von Kälteverbrennungen besteht!
Trockeneis darf nicht geschluckt werden!

 

Beachtung:
Das Reinigungspersonal darf nur mit ausreichender Schutzkleidung arbeiten (min. Schutzhandschuhe,
Schutzbrille und Hörschutz). Die Lärmbelästigung im Arbeitsbereich kann bis zu 99db(A) erreichen.
Geschlossene Räume müssen zusätzlich belüftet werden, sonst droht Erstickungsgefahr!!!!

Papieranalyse

...Bewertung der druckprozessrelevanten Eigenschaften

Sicherheit und Kontrolle im Druckprozess

Durch Papieranalyse wird Ihnen die Möglichkeit geboten, papierbedingte Probleme im Druckprozess auszuwerten und entsprechend handeln zu können.

 

IHR NUTZEN:


 Kosten senken durch weniger Makulatur



Emissionsmessungen als Permanentmessverfahren:

helfen Ihnen zu jedem Zeitpunkt zu erkennen,

wenn etwas mit Ihrer Abgasreinigungsanlage

nicht in Ordnung ist.

Das kann in der Gewähr- und Garantiezeit ihrer

Abgasreinigungsanlage sehr hilfreich sein, um

frühzeitig Leistungen vom Hersteller in Anspruch

nehmen zu können.

Durch minütliche Speicherung der Messwerte

haben Sie sogar für Ihr Umweltamt jeder Zeit

einen Nachweis, dass Ihr Abgasreinigungssystem

die vorgschriebenen Emissionswerte erreicht.

CO, CO², NO², usw.
 

 

 



Unterwegs

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2012 by ensyger gmbH